Fotografie-News
© Trailbomber / Kontakt: Info-biker@online.de Online seit: 26.04.2013 Icons8.com
Trailbomber.de
MTB - News
Fotografie - News
Mountainbike und Fotografie News
MTB-News
14.06.2019
12.06.2019
Neuanschaffung „MTB-Sommerschuh“ Da mein MTB-Sommerschuh nun 13 Jahre alt wurde und noch mein erster MTB-Schuh (Shimano MT-51) ist, und die Sohle mitlerweile stark abgenutzt ist, habe ich mir einen neuen Sommerschuh zugelegt. Da ich keinen Vergleich zu anderen Marken habe und ich mit Shimano sehr zufrieden bin, habe ich nicht lange verglischen und mich wieder für Shimano entschieden. Meine Kriterien waren bei der Entscheidungsfindung folgende: gute Geheigenschaften Schnürschuh Wasserdicht Ich habe mir das Shimano Sortiment angesehen und bin bei dem Modell „SH-XM7 Tourenschuh“ fündig geworden. Dann habe ich im Netz nach Tests und Erfahrungsberichte gesucht und bin fast durchgehend nur auf positive Infos über den Schuh gestoßen. Mein erster Eindruck von dem Schuh, sehr wertig und solide. Meine normale Schuhgröße ist 43. Bei der Schuhgröße wird darauf hingewiesen, dass er eine Nummer kleiner ausfällt. Ich hatte mir die Größe 43 und 44 bestellt. Der 43er ist mir selbst mit dünnen Sommersocken zu klein (leichter Kontakt mit dem Zeh). Der 44er passt für meinen Fuß perfekt. Die ersten Gehversuche in der Wohnung fühlen sich gut an. Da meine Trainingsfahrzeit z. Zt. um die 2 Stunden sind, ist der Schuh für die Aktuelle Außentemperatur, zumindest für mich, nicht geeignet. Daher kann ich erst bei entsprechender Außentemp. weitere Aussagen über den Schuh machen. Sobald ich die Ersten Fahrten damit gemacht habe und eine solide Aussage machen kann, werde ich darüber berichten.
09.02.2019
Wartung am kpl. Antrieb Was macht man, wenn es stürmt und regnet? Das Bike fit für die Saison machen. Vor einigen Wochen habe ich für beide Bikes den kpl. Antrieb bestellt und habe heute die Zeit bei dem ……. Wetter für die Wartung des Antriebs genutzt. Beim Canyon, war an den Kettenblättern schon deutlich die Haifischzähneform zu sehen. Da wurde es Zeit! Am kpl. Antrieb war die dritte Kette gelaufen, dass heisst für mich, einen kpl. Wechsel des Antriebs. Bei der Gelegenheit, habe ich am kpl. Hinterbau die Lager gecheckt und gefettet. An der Wippe hatte ich schon vor einiger Zeit die Lager wegen knarzgeräusche überprüft und musste sie wechseln. Die Bremsbeläge habe ich auch überprüft und lasse sie noch ihren Dienst tun. Beim Radon musste ich nur den kpl. Antrieb wechseln. Das Radon steht jetzt wieder für den Weg zur Arbeit bereit, es muss nur wieder das Wetter dazu passen. Für die anstehende Saison steht das Canyon bereit.
10.03.2019
01.06.2019
Naturfotografie in Ottenhöfen im Schwarzwald In der Outodoor-Zeitschrift - Reisen, Wander und Abenteuer, habe ich einen Reisetipp zu den „Edelfrauengrab-Wasserfällen“ im Schwarzwald (Ort: Ottenhöfen) gelesen. In Google- Maps habe ich nachgesehen, wie weit das entfernt ist. Nach Ottenhöfen, wo die Wasserfälle sind, sind es gerademal 130 Km und das lohnt sich schon mit einer Übernachtung. Auf der Tourismusseite von Ottenhöfen habe ich dann auch das Hotel „Breig“ gefunden und gebucht. Der Plan war, am Anreise- und Abreisetag (1 Übernachtung) eine Wanderung in Verbindung mit dem Fotografieren mit meiner Frau zu machen. Ich habe mir den GPS-Track von dem „Mühlenweg“ und dem „Karlsruher-Grat“, wo die Wasserfälle liegen runtergeladen und als alles gepackt war ging es am früh morgens los. Nach der freundlichen Begrüßung im „Hotel Breig“ und dem Check-In (Fazit zum Hotel: Wir kommen wieder!) ging es gleich zum Startpunkt des Mühlenwegs. Am Abreisetag, war das Wetter dann zum Wandern und Fotografieren perfekt. Am späten Vormittag waren wir dann am Startpunkt zu den Wasserfällen. Es bieten sich auf der Route mehrere kleine Wasserfälle zum Fotografieren. Kleiner Nachteil, die Standpunkte um das Stativ aufzustellen sind bescheiden. Aber es lohnt sich - finde ich/wir! Da wir aus Zeitgründen beide Touren nicht zuende wandern konnten und uns es so gut gefallen hat, kommen wir noch einmal und wandern beide Touren zu Ende. Die Bilder werde ich anschl. in dem Bildband ergänzen und eine Info geben. Die Wasserfälle habe ich mit Langzeitbelichtung (Rollei „ND 1000“) fotografiert und das ist noch etwas Neuland für mich! Das Bildband ist wie immer auf meinem Google-Foto Konto zu sehen.
12.06.2019
Hurra! Die Erste Tour in dieser Saison ist vollbracht! Am Pfingstwochenende war ich am gr. Arber in Bodenmais (Bayern) Ein kurzes Vorwort: Wie Ihr bestimmt schon bemerkt habt, berichte ich seit 2018 mehr über das Fotografieren, wie über das Biken. Der Grund dafür ist, dass mir das Fotografieren wieder extrem Spaß macht und das Biken dadurch ziemlich gelitten hat. Nun aber zum Biken: Auch wenn meine Fitness dadurch gelitten hat und sie nicht da ist wo sie um diese Zeit sein sollte, habe ich es ohne Bergtraining gewagt, den „Großen Arber“ in Bodenmais im Bayrischen Wald zu „bezwingen“. Am 07.06.2016 bin ich um 12 Uhr Mittags in Richtung Bodenmais aufgebrochen. Vor mir liegen rd. 430 Km und das am Freitag vor Pfingsten. Da muss ich jetzt durch! Gegen 17:30 Uhr war es geschafft, ich war an meiner Unterkunft „Haus Vierjahreszeiten“ nach rd. 6 Stunden Fahrzeit angekommen. Nach einer herzlichen Begrüßung und dem Ceck-In, habe ich mein Zimmer bezogen. Am frühen Abend bin ich dann auf den Marktplatz gelaufen, wo ich mich schon auf ein bayrisches Landesgericht gefreut habe (Schw… mit Knödel). Anschl. habe ich bis gegen 22 Uhr noch etwas Fern gesehen und dann gingen auch die Augen zu. Um 8 Uhr am nächsten Morgen, habe ich beim Frühstück meinen Energiespeicher für die Erste Bergtour 2019 gefüllt. Nach dem mein Energiespeicher gefüllt war, habe ich den Rucksack gepackt und mich umgezogen. Laut Wettervorhersage sollte es um die 20 Grad und trocken werden. Ideale Temp. für mich zum Biken! Aber dass Wetter wusste nicht so recht wo es hin wollte. Also habe ich vorsichtshalber die Regenkleidung eingepackt. Dann ging es auch schon zum Startpunkt der Tour. Den GPS-Track , hatte ich bei „outdooractive“ runtergeladen. Die Eckdaten zur Tour: Bis zum Gipfelkreuz liegen 1.000 Hm vor mir und die Gesamte Tourdistanz hat 31,5 Km. Weiterlesen im Urlaubsbericht….. Am zweiten Tag war Fotografieren an den Rieslochwasserfällen mit einer Wandertour geplant. Aber dazu mehr bei den „Fotografie-News. Von der Tour habe ich ein paar Bilder und ein Video gemacht. Unter „Urlaubsberichte/Home-Touren zu sehen. Viel Spaß!
14.06.2019
Naturfotografie an den Riesloch-Wasserfällen Wie oben bei den Bike-News schon erwähnt, war ich am Pfingstwochenende in Bodenmais zum Biken und Fotografieren. Am zweiten Tag standen die Riesloch-Wasserfälle als Fotomotiv, verbunden mit Wandern auf meinem Plan. Ich bin den Wanderpfad paralell zum Riesbach hoch zu den Wasserfällen gewandert und habe auf dem Weg dorthin das ein oder andere Motiv ablichten können. Nach ca. 2 Std. habe ich die Wasserfälle erreicht. Es waren einige Touris da. Also musste ich warten, um mein Stativ mit Kamera positionieren zu können. Ein schöner Anblick, was die Natur dahin gezaubert hat. Die Wasserfälle verteilen sich über 3 Etagen. Diese habe ich alle nacheinander bestiegen und mir einen festen Standpunkt fürs Stativ gesucht. Das Einrichten und die Langzeitbelichtungen kosteten viel Zeit. Nach guten 2 Stunden hatte ich dann alles im Foto und ich machte mich auf den Rückweg. Mein Proviant, zwei Bananen und ein Bikeriegel waren aufgebraucht. Da ich ein kl. Loch im Bauch bekommen habe, bin ich in Bodenmais an einem Cafe eingekehrt und habe mir einen Cappuccino und ein Stück Apfelkuchen gegönt. Da es schon später Nachmittag war, bin ich danach zum Haus zurück gefahren, denn ich wollte nicht zuspät zum Abendessen nach Bodenmais runter fahren. Nach einer Ruhepause und frisch geduscht, bin ich dann auch schon wieder los und habe mir einen schönen Biergarten gesucht, wo ich mir ein alkoholfreies Weizenbier und eine bayrische Rolade mit Knödel und Rotkraut bestellt habe. Das war lecker! Das Bildband ist wie immer auf meinem Google-Foto Konto zu sehen.
Eine neue Seite ist entstanden! Ich werde jetzt auch über meine Neuanschaffungen bei meinem Fotoequipment über meine subjektiven Erfahrungen in Zukunft berichten. Unter Fotografie/Erfahrungen zu finden!
15.06.2019